Skip to main content

Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte WPC-Präsident Uwe Zimmermann die Mitglieder und eröffnete die Versammlung.

Die anwesenden Ehrenmitglieder Gerd Find, Harald Wagner und Heinz Weber begrüßte er wie immer namentlich. Besonders schön war es, dass unser ehemaliger Präsident Volker Luft trotz schwerer Krankheit gekommen war. Dieses Jahr wurden nicht nur einige Mitglieder für Ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt, es wurde auch vier Mitgliedern die Ehrenmitgliedschaft ausgesprochen.

• Für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten Bernd Rösch und Helmut Schaible ihre Ehrennadel angesteckt.

• 20-jähriges WPC-Jubiläum feiern dieses Jahr unser langjähriger Kassenprüfer Günter Gottschick, der in der PCHC fahrende Dieter Graf, unser schneller Slalomfahrer Armin Klaiber sowie Wilhelm Schapmann und Karl-Konstantin Veigel.

• Für 30 Jahre Clubzugehörigkeit wurde unser Ehrenmitglied Volker Luft geehrt. 
Bei dieser Gelegenheit bat er darum, ein paar Worte an die Mitglieder richten zu dürfen. In seiner unnachahmlichen Art erzählte er von der Gründung und den frühen Jahren unseres WPC. Aus seinem privaten Fundus überreichte er Präsi-dent Uwe Zimmermann das Erinnerungsalbum vom 2. Internationalen Porsche Ski-Treffen in Zürs 1959. An der vom WPC organisierten Grossveranstaltung nahmen 112 Fahrzeuge teil – unter anderem starteten Louise Piech und Ferry Porsche.

• 35 Jahre im WPC sind Gerd Find und Hans Düngfelder, beide waren sehr erfolgreiche Motorsportler und nehmen bis heute gerne an unseren gesellschaftlichen Veranstaltungen teil.

Im Anschluss folgte die Ernennung zum Ehrenmitglied für Frau Rosemarie Banholzer sowie die Herren Hans Düngfelder, Kurt Faber und Hans Preu.

• Rosemarie Banholzer aus Rottweil konnte leider die Ehrung nicht persönlich in Empfang nehmen. Sie ist unser Mitglied mit der längsten Zugehörigkeit, denn sie ist bereits seit 1956 im WPC.
• Hans Preu folgt ihr mit 59 Jahren Mitgliedschaft.
• Kurt Faber und Hans Düngfelder haben große Verdienste im Württembergischen Porsche Club. Beide gehörten lange Jahre dem Vorstand an und sind nach wie vor sehr gute Botschafter für unseren Club.
• Hans Düngfelder sprach nach seiner Ernennung zu den Mitgliedern, bedankte sich, wie die anderen auch, für die Wertschätzung, die ihm entgegengebracht wurde und ließ seine aktive Zeit Revue passieren. 

Die letzte Ehrung stellte den Höhepunkt dar:
unser Ehrenmitglied Harald Wagner wurde die Urkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft im WPC überreicht. 
Die Laudatio von Präsident Uwe Zimmermann war von größter Hochachtung und Wertschätzung geprägt. 

Danach folgten die Berichte der Vorstände, beginnend mit dem des Präsidenten.

Uwe Zimmermann ließ das Clubjahr 2017 Revue passieren. Sowohl im sportlichen wie auch im gesellschaftlichen Bereich hatten wir ein breites Angebot, das von den Mitgliedern sehr gut angenommen wurde.
Das Highlight im Porsche Clubsport waren wieder die Porsche Club Days in Hockenheim, gut gefüllte Starterfelder am Freitag und Samstag sorgten für viel Spannung.
Am Sonntag beim Porsche Club Cup blieb die Starterzahl wie im vergangenen Jahr unter unseren Erwartungen. Unsere Slalom-meisterschaft ist nach wie vor äußerst beliebt – 90% der Teilnehmer sind vom WPC.
Sportleiter Heinz Weber berichtete detail-liert über die Veranstaltungen und informierte die Mitglieder über die diesjährigen Aktivitäten. 
Neben unserer sportlichen Ausfahrt kamen auch die Ein- und die Dreitagesausfahrt sehr gut an, auch dieses Jahr sind diese fester Teil unsereres Jahresprogrammes.
Auch in diesem Jahr konnte der Fest- und Vergnügungsleiter Matthias Speicher von ausnahmslos sehr gut besuchten Veranstaltungen berichten – das Sommerfest am Flughafen, der Wasenbesuch in Grandl`s Festzelt und auch die kulinarischen Treffen wurden von unseren Mitgliedern sehr gut wahrgenommen.
Unser Schatzmeister Volker Schwarz erläuterte die Gewinn- und Verlustrechnung wie gewohnt transparent und ließ bei den Mitgliedern keine Fragen zurück.
Nach dem Bericht der Rechnungsprüfer, der von Siegfried Nitsch vorgetragen wurde, galt es den Vorstand zu entlasten.

Die 51 anwesenden Mitglieder entlasteten den Vorstand per Akklamation einstimmig und unterstrichen dadurch ihr Vertrauen in den Vorstand.

Zur turnusgemäßen Wahl standen die Positionen des Vizepräsidenten, des Schatzmeisters, des Schriftführers sowie einem Beisitzer an. Alle bisherigen Amtsinhaber stellten sich wieder zur Wahl, weitere Kandidaten gab es keine.
Unser Präsident Uwe Zimmermann fragte die Versammlung, ob en block und per Akklamation abgestimmt werden kann – für Letzteres gab es ein einstimmiges, positives Votum. So konnten die Wahlen zügig abgehandelt werden, und alle Kandidaten wurden einstimmig für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Nun stand noch die ebenfalls turrnusmäßige Wahl eines Kassenprüfers auf der Tagesordnung. Siegfried Nitsch stellte sich ebenfalls für weitere zwei Jahre zur Verfügung. Auch er wurde einstimmig wiedergewählt – mit Einverständnis der Versammlung ebenfalls per Akklamation.

Zum Schluss trug Schatzmeister Volker Schwarz den Etat für 2018 vor, welcher von der Versammlung in vollem Umfang mitgetragen wurde. 

Um 21.30 Uhr schloss unser Präsident eine wieder einmal sehr harmonische Hauptversammlung. In guter Tradition waren die Mitglieder an diesem Abend eingeladen. Geplaudert wurde indes noch lange – als die letzten gingen war es bereits nach 23.00 Uhr.