Skip to main content

WPC Jahresfeier im Hotel Pullman Stuttgart Fontana

Das Hotel Pullman in Stuttgart-Vaihingen hat sich seit vielen Jahren bestens bewährt und es bietet sich daher kein Anlass, die Örtlichkeit für unser Jahresfest in Frage zu stellen. Auch dieses Jahr war wieder alles perfekt. Der Service war wie immer sehr aufmerksam und unser Menü von erlesener Qualität: Tartar und Carpacchio vom Thunfisch, Kalbsfilet mit Kartoffel-Trüffel-Gratin und das weihnachtliche Dessert kamen bei allen sehr gut an.

An die hundert WPC‘ler fanden sich gegen 18.30 Uhr zum Sektempfang im Hotel ein. Die Freude sich zu sehen war allenthalben sichtbar, Gesprächsstoff gab es offensichtlich genug. Die Mitglieder unterhielten sich angeregt und freuten sich auf den bevor-stehenden Abend. Nach der Saalöffnung nahmen alle ihre Plätze ein und das Servicepersonal nahm von allen die Getränkewünsche auf.

Als alle versorgt waren, begrüßte Präsident Zimmermann in seiner Ansprache die Gesellschaft. Er freute sich, einen großen Teil unserer Ehrenmitglieder begrüßen zu dürfen. Anwesend waren unsere ehemalige Präsidentin Frau Ilse Nädele sowie die Herren Harald Wagner, Gerd Find, Heinz Weber und Hans Düngfelder.

Sehr herzlich bedankte er sich bei unseren Inserenten des WPC Magazins und dem Herausgeber Arno Pfleghar, den Dank an seine Vorstandskollegen sprach er ebenfalls aus.

Krankheitsbedingt konnten unser Schriftführer Rolf Edel und unsere Sekretärin Irene Skalitz nicht anwesend sein, deshalb hatte unser Präsident für beide eine Genesungskarte vorbereitet und von allen unterschreiben lassen.

Zwischen den Gängen des Menüs wurden die Sieger und Platzierten der einzelnen Trophäen und der Clubmeisterschaft geehrt.
Die Slalom-Trophäe gewann Reinhard Jahn vor Udo Ganter und Thomas Birkenmaier. Insgesamt wurden 21 Fahrer gewertet.

Die Clubsport-Trophäe konnte Stefan Dick für sich entscheiden, der Vorjahressieger Tim Schade wurde zweiter, Ann-Kathrin Rösch belegte den dritten Rang. Alle drei sammelten Ihre Punkte im Porsche Sports Cup und dem PCD Club Cup.

Die Rennsport-Trophäe sicherte sich Michael Joos, den zweiten Platz belegte Klaus Horn vor Andreas Sczepansky. Michael Joos fuhr unter anderem in der Porsche Sports Cup Endurance, Klaus Horn fährt so ziemlich alles, was sich bietet. In Hockenheim fährt er an einem Wochenende gleich fünf Rennen und ist in allen vorne dabei. Andreas Sczepansky fuhr in der höchsten nationalen Porsche Serie, dem Porsche Carrera Cup.

Die Ehrung der Clubmeisterschaft stellt für die Fahrer den Höhepunkt der jährlichen Aktivitäten dar.
Neuer Clubmeister wurde Stefan Dick, Clubmeisterin wurde Sonja Speicher.

Unsere Band Mimmo & Friends war wieder phänomenal. Sie spielten weit über Mitternacht hinaus und füllten die Tanzfläche durchgehend. 
Nächstes Jahr gleiche Stelle, gleiche Welle: 
„Never change a running System!“